Kann auf eigene Inhalte reagieren, Recht

This page is an archive and was used for testing purposes. Please visit us at woltlab.com to learn more.

  • In der 5.1 gab es noch das Recht "Kann auf eigene Inhalte reagieren" bzw "Kann eigene Inhalte Liken" in der BETA 1 ist dieses kann eigene Inhalte liken Weg. Der Benutzer kann nun also Standard nicht mehr eigene Inhalte liken. Da schneidet ihr wieder Rechte ab die ich nicht nachvollziehen kann. Egal in welcher social Media Plattform können nutzer eigene Inhalte liken.

    Also bitte vor RC wieder einführen (!)




    Damit man weiß wo von ich rede, im 5.2 gibt es das nicht mehr
    ACP - Konfiguration - Nachrichten - Allgemein

  • Wirklich sehr reif von dir, die Verwendung von Fäkalsprache… Nur mal so als Tipp: Damit verstärkt man seinen Standpunkt nicht, sondern schwächt ihn.


    Ich finde die Entscheidung übrigens gut, denn mir fällt kein einziger gerechtfertigter Anwendungsfall dafür an, seinen eigenen Beitrag zu bewerten. Dass es etwas woanders gibt, heißt nicht zwingend, dass es gut ist. Was bitte soll das aussagen, dass ich auf meinen eigenen Beitrag mit einem Herz, einem Daumen nach unten oder einem Danke reagiere? Dass ich ganz toll finde, was ich selbst geschrieben habe? Dass ich doof finde, was ich selbst geschrieben habe? Dass ich mir selbst dankbar bin? Nichts davon ergibt irgendeinen Sinn, denn ich hab's ja selbst geschrieben.


    Du findest das doof, okay. Das ist deine Meinung, die kann und will dir niemand nehmen. Aber dann bring doch bitte Argumente, wieso das wieder erlaubt werden sollte. Du hast jetzt zwei Beiträge lang gemeckert, aber kein einziges Argument genannt. Wenn dir diese Funktion so wichtig ist, dann solltest du dafür argumentieren. Dann besteht zumindest eine minimale Chance, dass die Änderung wieder zurück genommen wird. Frei nach dem Motto: Wer kämpft (argumentiert), kann verlieren. Wer nicht kämpft (argumentiert), hat schon verloren.

  • Entschuldigt meine Impulsive art. Mich nervt es einfach. Natürlich ist das kein Argument, stimmt.

    Ich möchte es einfach wieder haben weil es bisher auch ging und es halt auch in den ganzen "großen" Netzwerken ja auch geht. Ob das nun Sinn hat oder eben nicht, je nach Ansichtsweise lasse ich offen.
    Bisher ging es ja auch (5.1). Warum jetzt nicht mehr? Ist es zu komplex dem Benutzer die Möglichkeit zu geben auf seinen eigene Beitrag reagieren zu können?
    Da es ja keine Wertung mehr gibt, ist es in meinen laien Augen nicht schwer das wieder einzubauen.

  • Dass es etwas woanders gibt, heißt nicht zwingend, dass es gut ist.


    Kleiner Zwischenruf zu dieser Aussage, die ich übrigens voll und ganz unterstütze: Ich kann mich nicht bewusst erinnern, dass es nennenswerte Nachfrage nach einer Änderung des bisherigen Likesystems in das Reaktionssystem gab. Diese (in meinen Augen) Verschlimmbesserung (leicht umständlichere Bedienung, höherer Wartungsaufwand, wenn man annähernd das bisherige System behalten möchte, letztlich sogar Wegfall der Wertung) scheint mir deshalb primär deshalb gekommen zu sein, da es sie woanders gibt.





    Gruß norse

  • Die Änderung des Like-Systems zu den Reaktionen erfolgte ganz sicher nicht alleine aus dem Grund, dass es das woanders so gibt. Natürlich war bekannt, dass es beispielsweise bei Facebook oder GitHub ein vergleichbares Reaktionssystem gibt. Am Ende wird aber das gemacht, wohinter die Entwickler stehen. Daher gilt hier grundsätzlich natürlich genau das Gleiche: Dass es das woanders gibt, heißt nicht, dass es besser ist. Jetzt kommt das große "Aber": Was besser ist, ist am Ende eine Entscheidung, die getroffen werden muss. Dass nicht jeder die gleichen Ansichten zu allem hat, versteht sich von selbst.


    PS: Ich finde das neue System besser. Das heißt nicht, dass ich alles gleich entschieden hätte und keinen Raum für Verbesserung sehen würde. Aber dennoch ist es für mich eine Verbesserung. Damit sind wir wieder genau bei dem Punkt: Nicht jeder hat die gleichen Ansichten. Das bekannte Dilemma in der Produktentwicklung.

  • Das ist keine Frage von "Besser", sondern von Möglichkeiten. Es kann nie besser sein, jemandem ein wohlgenutztes Feature zu streichen. Die Reaktionen sind keine Weiterentwicklung, sondern eine völlig andere Funktion. Denn sie hat mit Bewerten nichts mehr zu tun. Damit wurde ein Feature gestrichen und ein neues eingebaut. Eine Wertung hinsichtlich "Besser" ist damit schon grundsätzlich entzogen, da die beiden Systeme völlig unterschiedliche Dinge tun. Und das was das Reaktionssystem tut brauch ich nicht, und das was ich brauche - nämlich ein bewertendes Like-System - gibt es nicht mehr. Damit fühle ich mich als Kunde verarscht und werde das entsprechend quittieren.


    Im Übrigen stimme ich dem TE zu. Ich hab damals mit meinem Thread im Beta-Forum mit dafür gesorgt, dass das Selbst-Liken abschaltbar wurde und finde die Nutzung dieser Funktion immer noch genauso geistig gestört, wie ich es damals argumentativ vertreten habe. Nichtsdestotrotz stehe ich auch immer noch grundsätzlich dahinter, den Leuten Optionen zu geben, entsprechend stimme ich dem TE zu, dass das auch der Forenbetreiber entscheiden können soll, völlig abgesehen davon, ob ich das gut finde oder nicht.


    Dann besteht zumindest eine minimale Chance, dass die Änderung wieder zurück genommen wird.

    Wenn trotz des überwiegend niederschmetternden Feedbacks zum Reaktionssystem zuzüglich zu der lückenlos faktischen Argumentation, warum das Schwachsinn ist, keine Änderung daran erfolgt, ist die Chance hier nicht minimal, sondern exakt Null. Also: Mühe sparen, Software wechseln, fertig.