Titelbilder positionieren

This page is an archive and was used for testing purposes. Please visit us at woltlab.com to learn more.

  • Hallo,


    ich finde es "ungeschickt", wie das WSC die Titelbilder nutzt. Ich als Anwender muss immer raten und hoffen, dass der richtige Abschnitt genutzt wird, oder eben am PC bearbeiten.


    Bei einem anderen Produkt geht das per positionieren.


    Standardmässig würde das so aussehen:

    Hmmmm... Jetzt kann ich mit der Maus aber das Bild nach oben und unten bewegen.... Und siehe da... Ein bisschen weiter runter und:



    Und das ganz ohne editieren und "raten". Und ich habe immer das Ergebnis, was ich will.


    Kann man bei Profilhintergründen, Titelbildern in Kalender, Blogs, etc nutzen.


    Wäre soetwas auch im WSC möglich, wenn man jetzt schon die Titelbilder einsetzt :thumbup:

  • Grundsätzlich steht das noch auf meiner Liste, allerdings nicht mehr für 5.2. Es sind wie üblich eher die Details, die es zu lösen gilt, etwa die Vereinbarkeit der Positionierung auf Desktop, Tablet und Smartphone. Der aktuelle Ansatz nimmt ein paar Abstriche in Kauf, um ein "One Size Fits All" zu erreichen, bei dem im Schnitt durchgehend brauchbare Ergebnisse produziert werden, ohne das sich der Durchschnittsnutzer Gedanken über die unterschiedlichen Auflösungen bzw. Größen machen muss.


    Ich bin insgesamt nicht ganz so glücklich über die Nutzung der Bilder, das dynamische "könnte so passen" ist zwar sehr komfortabel und einfach, hat aber auch seine Tücken. Prinzipiell begegnet man das selbe Problem auch an anderer Stelle, etwa bei den Artikel-Bildern, diese werden auch zentriert und mit einer fixen Höhe dargestellt.


    Gemeinsam haben diese Fälle, dass Sie vom Nutzer bereits ein halbwegs zugeschnittenes Bild erfordern, womit wir Komfort aufgeben und gleichzeitig eine eigentlich unnötige Hemmschwelle errichten. Mit 5.2 integrieren wie eine Bibliothek zur Skalierung von Grafiken bereits im Client via JS/HTML5-Canvas, die bei den Dateianhängen zum Einsatz kommt. Ich bin gespannt wie gut es sich in der Praxis bewährt, und sehe es als Grundlage für einen aufgebohrten Bild-Upload, bei dem ich mir sowohl eine Skalierung als auch die Wahl des Bildausschnittes gut vorstellen kann. Insbesondere auf mobilen Geräten will man nicht unbedingt das 10MP-Bild zum Server hochladen und dort beschneiden sowie skalieren lassen.


    Also ja, gerne als Vorschlag im Hauptforum. Eine Umsetzung in 5.2 schließe ich an dieser Stelle bereits aus, ich erachte es für sinnvoller, Uploads dieser Art grundsätzlich zu überarbeiten, anstatt an der bestehenden Implementierung herumzudoktorn. Auf für uns hat der Tag nur 24 Stunden ;)