Feedback zu Punkten / Reputation von Reaktionen

This page is an archive and was used for testing purposes. Please visit us at woltlab.com to learn more.

  • Lässt sich die Funktion, wie von Woltlab angedacht wiederherstellen? In dem Fall, wo darf ich mein Geld hinwerfen?

    Ich habe es mir gerade angesehen. Es gibt keinerlei Events in der Gegend; ich glaube nicht, dass WoltLab einen PR für Events dort annehmen würde.

    Wobei ich nicht verstehe, warum man dieses Feature, das ja bereits umgesetzt war(!) über den Haufen geworfen hat. Wer es nicht mag, der muss ja nur keine negativen Reaktionen nutzen?

    Edited 2 times, last by KuchenForm: Ein Beitrag von MysteryCode mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Alexander Ebert Würdet ihr dann bitte wenigstens die Freundlichkeit in eurer göttlichen Erhabenenheit, meinen zu wissen was wie eingesetzt werden kann, haben, Leuten die Rückgängigmachung per Modifikation zu ermöglichen? Das wäre ja wohl das Mindeste, das man erwarten kann, ansonsten trifft göttliche Erhabenheit ja wohl wirklich voll zu, wenn man nichtmal Plugins dafür erlaubt.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr bei eurer Erfahrung noch nie über ein großes Forum gestolpert seid, dass Reaktionen dazu nutzt, Beitrage auszublenden - und manche gehen sogar noch etwas weiter, was die Nutzer aber nicht wissen ;)


    KuchenForm

    Habe ich doch auch schon geschrieben. Default alle Reaktionen auf Neutral. Fertig ist dasselbe Ergebnis, nur so dass jeder der was anderes will, was anderes kann und mit null Aufwand für Umbau.

  • Default alle Reaktionen auf Neutral. Fertig ist dasselbe Ergebnis

    Dann müsste man sich in meinen Augen aber wieder Gedanken über die Kennzeichnung von positiven / negativen Reaktionen machen, damit es für die User verständlich ist, was genau sie da vergeben. Und auch über das Problem, dass dann z.B. eine traurige Reaktion ;(, welche negative Punkte gibt, nicht mehr für traurige Reaktionen auf einen traurigen Beitrag (jemand ist gestorben oder sonstwas) genutzt werden kann, ohne direkt den Beitrag negativ zu bewerten. Oder wenn ein User z.B. Infos aus einer News aufgreift und man auf diese Infos z.B. zornig :cursing: reagieren will. Wenn die Reaktion dem User zeitgleich negative Punkte geben würde, wäre das nicht möglich. Wobei viele User das ignorieren / nicht beachten würden und dadurch den Beitrag des Users unnötig negativ bewerten würden.

  • Ich hab das Ganze, ganz in 4.0 Manier, ins Hauptforum gezogen, wo mehr Leute was dazu sagen können: https://community.woltlab.com/…ostID=1753919#post1753919


    Man kann an allem arbeiten und Optimierungen finden. Aber was hier gemacht wurde, geht - vor allem in der Art und Weise, wie es begründet wird - zu weit.


    Reaktionen kann man gerne in 5.3 dann flexibel ausbauen. So dass man sie flexibel für verschiedene Bereiche verschieden einsetzen kann - da kann man eine Menge mit machen.

  • Ich hab ehrlich gesagt keine Lust an zwei Stellen das selbe zu diskutieren. Deshalb habe ich es hier gepostet, wo die Diskussion auch angefangen hat.


    In meinen Augen ist die aktuelle Umsetzung ohne Punkte / Reputation zumindest eine Verbesserung, weil man so einigen Problemen, bei denen ich noch keine optimale Lösung sehe, aus dem Weg geht und die Reaktionen so flexibler genutzt werden können.


    Falls man die Punkte für Reaktionen zurückbringen sollte, dann müsste man meiner Meinung nach diese Probleme berücksichtigen und gescheite Lösungen haben. Der Rest kann bei Bedarf in meinen vorherigen Beiträgen in diesem Thema nachgelesen werden.

  • und die Reaktionen so flexibler genutzt werden können

    Eigentlich ist das Gegenteil der Fall.



    weil man so einigen Problemen, bei denen ich noch keine optimale Lösung sehe

    Du kannst alle Bewertungen als positiv oder neutral einstellen. Das Argument negative Bewertung = Hass ist damit hinfällig.


    Ich hab ehrlich gesagt keine Lust an zwei Stellen das selbe zu diskutieren.

    Hier sieht es aber der geringste Teil.

  • Musst du ja nicht, aber hier im Beta-Forum ist nur ein Bruchteil der Leute unterwegs, die davon bald überrascht werden.
    Ich lasse dir auch gerne deine Meinung, dass du das besser findest so. Meine Foren könnte ich nur ohne Wertungen nicht betreiben, daher der Post.

  • Eigentlich ist das Gegenteil der Fall.

    Kommt wohl auf den Blickwinkel an. Ich persönlich kann die Reaktionen jetzt flexibler nutzen, da ich die Reaktionen frei wählen kann, anstatt sie anhand der verknüpften Reputation wählen zu müssen.


    Das Argument negative Bewertung = Hass ist damit hinfällig.

    Das ändert aber an den anderen Problemen nichts. Das mit dem Hass wäre für mich das geringste Problem. Wenn andere damit in ihren Foren für Hass sorgen, wäre mir das sogar recht egal.


    Hier sieht es aber der geringste Teil.

    Das stimmt. Aber man hätte ja z.B. einfach auf dieses Thema verlinken können, anstatt die selbe Diskussion an zwei Orten zu führen. Vor allem da die bisherige Diskussion in diesem Thema ja auch nicht uninteressant ist. Die dürfte jetzt vermutlich eher untergehen und ich habe keine Lust meine Beiträge dort extra nochmal rüber zu kopieren und die ganze Diskussion dort nochmal zu rekonstruieren.

  • Kommt wohl auf den Blickwinkel an. Ich persönlich kann die Reaktionen jetzt flexibler nutzen, da ich die Reaktionen frei wählen kann, anstatt sie anhand der verknüpften Reputation wählen zu müssen.

    Du hättest auch vorher alle Reaktionen gleichwertig konfigurieren können. Wie gesagt: Das Argument ist hinfällig.


    Das ändert aber an den anderen Problemen nichts. Das mit dem Hass wäre für mich das geringste Problem. Wenn andere damit in ihren Foren für Hass sorgen, wäre mir das sogar recht egal.

    Welche Probleme denn sonst? Was ist jetzt anders außer, dass die interne(!) Wertigkeit fehlt, was ist jetzt besser?

  • Meine Zitate von Alexander waren verlinkt, man findet schon hier her.

    Klar, aber das werden vermutlich die wenigsten machen. Der Großteil wird wohl eher deinen Text und die eingebundenen Zitate lesen und dann antworten. Zumindest gehe ich davon aus.


    Du hättest auch vorher alle Reaktionen gleichwertig konfigurieren können. Wie gesagt: Das Argument ist hinfällig.

    Aber nur in meinem eigenen Forum. Wenn andere das in ihren Foren anders konfigurieren, habe ich darauf ja keinen Einfluss. Und ich nutze ja auch in anderen Foren die Reaktionen.


    Welche Probleme denn sonst? Was ist jetzt anders außer, dass die interne(!) Wertigkeit fehlt, was ist jetzt besser?

    Steht ja alles schon hier im Thema drin.


    Mal ein paar Zitate:

    Für mehr Kontext kann natürlich auch einfach der komplette Thread gelesen werden.


    Als Alternative für die festen Punkte der Reaktionen hatte ich z.B. folgende Varianten vorgeschlagen:

    Diese Varianten finde ich zwar auch nicht optimal, aber im Endeffekt besser als die festen Punkte, weil sie deutlich flexibler wären und man z.B. ;(, je nach Situation, sowohl mit positiven als auch negativen Punkten kombinieren könnte, etc blabla.


    Letztendlich passt mir aber auch die aktuelle Variante ohne Punkte, weil man damit quasi die Probleme umgeht. Verbesserungspotential sehe ich aber trotzdem noch hier und da.

  • Die meisten der Probleme können durch Anzeige des Punktwerts gelöst werden, für das du selbst hervorragende Beispiele gebracht hast.

    Nur dass Reaktionen nur zum Reagieren verwendet werden können, das bedürfte einer Trennung von Reaktionen und Likes. (Oder müsste eben betreiberabhängig entschieden werden, ob er das so will und alles neutral macht, bis auf like und dislike oder nicht) Das wäre ja auch akzeptabel. Aber bei allem Respekt: Ein verzahntes Feature zu verwerfen, weil kurz vor Ende etwas auftaucht, was man anscheinend nicht bedacht hat und damit Leute vergraulen und viel wichtigere Aspekte als Emotionen unnutzbar zu machen wie automatische Moderation - das solltest doch nicht mal du gut finden, oder?


    Wie wäre es schlicht beide Systeme zu behalten? Die Reaktionen getrennt von den Likes zu behandeln - zwei Systeme. Ich kann einmal reagieren und einmal bewerten (oder bei nur Likes und keine Dislikes es als "Danke" Funktion nutzen). Alle Probleme gelöst.


    Im Optimalfall würde ich also einen tollen Beitrag liken und wenn der mich zum Schmunzeln bringt, noch den Humor-Button drücken. Wenn ich ihn normal finde, aber lustig, drücke ich nur humor. Und finde ich den Beitrag schlecht, macht er mich vielleicht auch noch wütend. Dann drücke ich Dislike und Wut-Smiley.


    Vor allem erlaubt uns das entweder Reaktionen ODER Likes zu nutzen - oder auch beides. Natürlich müsste man sich ein passendes UI-Konzept überlegen, ganz klar.


    //EDIT:
    ReeN Für deinen Anwendungszweck kannst du allen Reaktionen im alten System ein Neutral zuweisen. Will man eine Miischung weist man nur dem Daumen runter negativ zu und dem Daumen hoch positiv, alles andere Neutral. Will man nur Likes und Dislikes entfernt man die anderen Reaktionen. Will man nur die Reaktion, entfernt man Likes und Dislikes (oder macht sie neutral). DAS ist Konfigurabilität. Ich verstehe also gerade auch nicht, wo dein Problem liegt?


    Und weißt du was man noch machen könnte: Mehrere Reaktionen erlauben. Dann kannst du neben bewerten auch gleich noch eine Reaktion abgeben - oder mehrere. Das ist alles machbar. Es gibt absolut keinen Grund für diese Änderung.

  • Aber nur in meinem eigenen Forum. Wenn andere das in ihren Foren anders konfigurieren, habe ich darauf ja keinen Einfluss. Und ich nutze ja auch in anderen Foren die Reaktionen.

    Das ist ja aber dann weder dein Problem noch deine Aufgabe, das zu entscheiden? Oder verstehe ich dich falsch?


    Bei der Vergabe von Reaktionen steht nirgendwo dran, ob die Reaktion jetzt positiv oder negativ ist oder ob sie einfach überhaupt keine Punkte bringt. Rein von der Bezeichnung und der Grafik wird das ja nicht immer zu 100% deutlich. Als Beispiel einfach mal die ?( Reaktion. Könnte neutral sein, aber könnte vielleicht auch negativ sein. Da muss man als User dann quasi raten.

    Dazu gab es hier im Thema ja schon brauchbare Vorschläge. Wäre hier nichts von WoltLab gekommen, hätte ich es eh so (oder ähnlich) umgesetzt:


    Werden die Punkte der Reaktionen denn überhaupt irgendwo im Frontend angezeigt? Bisher hab ich da nichts entdecken können.


    Man sieht lediglich eine Zusammenfassung, wie viele Punkte ein Artikel / Thema gerade insgesamt hat, aber halt nicht detailliert welche Reaktion jetzt was für Punkte bringt. Und die Anzeige der Punkte gibt es nichtmal direkt im Artikel / Thema zu sehen, sondern scheinbar ausschließlich in der Übersicht (Artikel Liste bzw Forum -> Threadliste). Also muss man das Thema oder den Artikel verlassen und in der Übersicht finden, um dort die Punkte / Reputation nachzuschauen. Wieso so extrem umständlich?

    In der Alpha weiß ich es nicht. Beim WSC 3.1 stehen die Likes im Profil. Das könnte man, wenn man denn wollte auch hier mit positiven und negativen oder einfach ganz neutral mit der Gesamtzahl der Reaktionen machen - das könnte man dem Benutzer ja per manueller Änderung überlassen.

    Wobei man das ja auch nicht anzeigen muss. Aber das Feature komplett zu entfernen, statt den Wert nur bei Bedarf nicht anzuzeigen, ist halt nicht so schön.

    Ich kann jetzt programmatisch eben nicht mehr unterscheiden wie der Inhalt gewertet ist. Mit dem Vorschlag von D3nnis3n könnte man z.B. auch eine beliebig lange Sternen-Bewertung erstellen wie man sie aus vergangenen Zeiten kennt.


    Egal welche Variante am Ende genutzt werden sollte: Wäre denn eine Kennzeichnung von positiven, neutralen, negativen Reaktionen in irgendeiner Art und Weise angedacht? Also dass man bei der Vergabe von Reaktionen und auch im Overlay der Reaktionen eines Beitrags sehen kann, ob eine Reaktion positiv, neutral oder negativ ist? Oder ist da eher nichts geplant?


    Das fände ich persönlich für alle genannten Varianten (A,B,C) sinnvoll, damit die User das einfach besser nachvollziehen können. Selbst wenn es nur positive und neutrale Reaktionen geben sollte, würde ich trotzdem gerne wissen, ob ich gerade eine positive oder neutrale Reaktion tätige. Also ob ich dem User Punkte gebe oder nicht. Und im Overlay der Reaktionen eines Beitrags würde ich auch gerne nachvollziehen können, wie viele positive und neutrale Reaktionen es gab. Bei negativen Reaktionen natürlich sowieso.

    Die Wertigkeit würde ich auf jeden Fall im Dialog selbst oder auf einer Hilfe-Seite kenntlich machen. Oder beim ersten Benutzen der Funktion anzeigen lassen? Oder im Tooltip beim hovern der Bilder? Sonst ist das wie gesagt durch den Interpretationsspielraum Rätselraten.

    Nach Reaktion werden sie ja bereits aufgelistet, da kann man auch im Nachhinein sehr gut die Wertigkeiten anzeigen.


    Ich muss sagen, je länger ich darüber nachdenke, desto weniger bin ich ein Fan von Punkten / Reputation von den Reaktionen. Wenn die Reaktionen keine Punkte geben würden, wäre es so viel einfacher. Dann wären es einfach Reaktionen und fertig. Aber bei den Punkten / der Reputation seh ich persönlich Probleme.

    Aktivitäts/Profil-Punkte sind mir persönlich egal, aber es bedarf schon einer Unterscheidung, damit ich programmatisch mit den Reaktionen arbeiten kann. Software hat keine Gefühle und weiß nicht, ob der Smiley lacht oder weint. So wie es jetzt ist kann ich nicht automatisch erkennen, ob der Inhalt gut oder schlecht ist (bzw. ankommt) und genau das sollte ich doch können?

    Wie Dennis schon mal meinte, kann man automatisch Beiträge mit einem gewissen negativen Wert ausblenden - oder Beiträge mit hohen Werten hervorheben - analog zur hilfreichsten Antwort.

    Ob man Punkte vergibt könnte man ja auch nochmal definieren, wird dann halt etwas komplex in der Einstellung.

  • Es ist doch faktisch so:


    Neues System erlaubt:

    - Nur Reaktionen ohne Wertung


    Altes System erlaubt:

    - Nur Reaktionen ohne Wertung (mit und ohne Daumen hoch und runter - bei mit, bekommen die Neutral)

    - Nur Likes (Daumen hoch und runter mit entsprechender Wertung)

    - Likes und Reaktionen (Daumen hoch und runter mit Wertung, Reaktionen ohne Wertung)

    - Ein System, das beliebig gemischt werden kann - das war bisher der Standard. Den müsste man einfach aufheben, und den Standard zu Reaktionen ohne Wertung ändern, fertig.


    Ich sehe absolut kein Problem? Wo ist das Problem?


    Und will man es perfekt machen:

    Mehrere Reaktionen erlauben, solange es neutrale Reaktionen sind.


    Dann habe ich nämlich auch noch mehrere Reaktionen oder eine Bewertung und mehrere Reaktionen.


    Dann vielleicht noch die Wertigkeit der Reaktionen anzeigen, aber nur dann, wenn man auch verschiedenwertige hat. Dein Beispiel mit dem Strich gefiel mir gut.


    Viel flexibler gehts doch nicht?


    Wenn man unbedingt noch die andere Anzeige in der Übersicht will: Eine Anzeige für alle Neutralen Reaktionen und eine für wertende. Hübsch in der UI verpacken, fertig.

    //EDIT:

    Ich erkenne auch an, dass es vielleicht problematisch ist, dass in anderen Foren es anders genutzt wird - aber das ist nunmal die Entscheidung des Betreibers. Für die Reaktionen werden Smileys genutzt. Ich erkenne schon bei mehr als der Hälfte der Smileys nicht das, was als Beschreibung zum Smiley steht oder andere erkennen. Schon das ist ein massives Problem beim Reagieren. Denn was für dich der Danke Smiley (Trophäe?) ist für mich eine Auszeichnung, kein Dank. Er würde "Gut gemacht" bedeuten, aber weder Danke noch Gefällt mir. Selbst der "Verwirrend" Smiley hat für mich eigentlich eine andere Bedeutung. Der Herz Smiley wäre kein Gefällt mir für mich, sondern ein "Awww, cute" Smiley. Man wird also in aller Regelmäßigkeit sowieso auf Reaktionen treffen, die gar nicht so genutzt wurden, wie man das selbst anhand der eigenen Ansicht auf die Smileys vermuten würde. Bis man mal das Tooltip gelesen hat. Und es dann wieder vergisst.


    Da ich das in meinen Foren auch anpassen würde - würdest du bei jedem Betreiber vielleicht gleiche Symbole und mit anderen Bedeutungen sehen und sie selbst zusätzlich anders einordnen und die Verwirrung wäre dann sowieso perfekt. Darüber meckert ja auch keiner.

    Trophäe = Gut gemacht

    Herz = Süß

    Haha = Haha

    Traurig = Traurig

    Verwirrend = Echt jetzt? / Nicht wirklich?


    So sähe das bei mir aus. Solange der Betreiber die Reaktionen also überhaupt verändern kann und es keine gemeinsame Konvention gibt, solange brauchen wir uns mit unterschiedlichen Wertungen erst gar nicht beschäftigen. Denn ob du jetzt Gefällt mir sagen wolltest und in meinem Forum süß gesagt hast (Was je nach Beitrag echt zu Problemen führen kann) oder die Wertungen anders sind ist egal - beides ist ein Problem. Beides kann durch Anzeige des Tooltips für Wertungspunkte und Bedeutung gefixt werden.

  • Als jemand, der hier nur hin und wieder mitliest, geht derzeit zeitlich nicht anders, muss ich wirklich sagen, dass ich die Begründung nicht nachvollziehen kann. Erst wurde das sehr simple und gut angenommene Like-System mit positiven und negativen Bewertungen durch etwas ersetzt, bei dem der Nutzer noch nicht mal erkennen kann, ob er etwas positiv oder negativ bewertet, was ja durchaus für den jeweiligen Autor sehr unangenehme Konsequenzen mit sich bringen kann, denn er würde ihn vielen Foren bei übermäßig vielen negativen Bewertung bspw. gesperrt, dann hat man verkündet mit dem neuen System könne man auch das alte Verhalten nachbilden, indem man einfach nur eine positive und eine negative Reaktion anlegt, und jetzt das auch noch entfernt und den Reaktionen jede Bedeutung geraubt. Das alte System wird abgeschafft, das neue System ist kaputt, die vorhandenen Bewertungen gehen verloren bzw. werden bedeutunglos. Nein, unter diesen Bedingungen bleiben wir definitiv bei der bisherigen Version, und müssen langfristig drüber nachdenken, die Plattform zu wechseln, wenn die bisherige Version nicht mehr mit Updates versorgt wird, und das Like-System wie so viele Funktionen vorher nicht doch wieder in zukünftigen Versionen zurückkommt. ;(

  • Marcel hat die Unverschämtheit der Bevormundung als Begründung sogar verteidigt statt sich wenigstens für die absolut inakzeptable Wortwahl zu entschuldigen und das Feature dann eben aus anderen Gründen zu streichen. Bevormundung ist keine Designentscheidung. Ich werde ab sofort überall von Woltlab abraten und dazu auch ein paar Blogs auf entsprechenden Seiten verfassen, die Entwickleraussagen habe ich vorsorglich schon mal gesichert. Ich wäre bei sowas meinen Job los.


    Ein Unternehmen, das meint, es hätte das Recht über Sinn und Unsinn und die Kritikfähigkeit der Menschen zu entscheiden, hat es nicht anders verdient. Wir müssen eine derartige Aussage mitnichten respektieren - die Entfernung vielleicht, denn darauf können wir reagieren, die Software nicht zu kaufen. Derartige Aussagen muss aber niemand respektieren, denn sie sind beleidigend.


    KuchenForm Kriegst du das auch für das 5.1 hin?

  • MysteryCode Kriegst du das auch für das 5.1 hin?

    Bestimmt. Ich müsste mal schauen inwiefern sich die überschrieben Code-Fragmente in den einzelnen Versionen geändert haben; eventuell kann man diese Version sogar für WBB 5.1 ebenfalls nutzen. WBB 5.2 dürfte direkt den ReactionHandler nutzen, da müsste ich es vermutlich anpassen.

    PS: Durch den Store würde das Paket aber nie kommen, da es den Ausgabe-Code vom WBB manipuliert - nur um das vorweg zu nehmen.


    bei dem der Nutzer noch nicht mal erkennen kann, ob er etwas positiv oder negativ bewertet

    Das ist ein Design-Problem, das man hätte lösen können; ich habe es geschafft dieses "Problem" in ein paar Stunden zu beheben inklusive der Wiederherstellung der Funktion. Ich glaube kaum, dass ich hier mehr kann als WoltLab. :)

    Bzw. ich kenne nur die Version der Reaktionen, wo man im ACP gut/neutral/schlecht wählen kann, im Frontend aber keine Erläuterung über die Auswirkungen zu finden war - und die fand ich bis auf den Mangel eben durchaus durchdacht. Man könnte damit das bisherige System abbilden - eventuell zwar nur mit einem Button für beide Werte, aber man hätte differenzieren können. Man hätte auch Reaktionen ohne Wertung, einfach als spontane Reaktion nutzen können, man hätte Reaktionen auch mit Bewertung der Beiträge (und nicht der Benutzer, was ja nur ein kleiner Nebeneffekt ist!) nutzen können - je nachdem, wie man hätte wollen.

    Meine Lösung ist sogar noch flexibler als die erste Version der Reaktionen und erlaubt benutzerdefinierte Wertigkeiten:

      

    Ich muss halt unschön den Template-Code vom WBB überschreiben, bevor er an den Benutzer ausgegeben wird - scheiße für die Performance, aber mei.

    Die Desktop-Version der Buttons gefällt mir noch nicht, aber da kann ich bestimmt gewisse Personen nerven, dass sie mir eine Idee liefern, wie man das besser darstellen könnte.

    Einen Screenshot vom Handy schiebe ich nach dem Absenden noch rein.

    Anhand von data-Attributen kann man positive, negative und neutrale Beiträge differenzieren, ab einem bestimmten negativen Wert (-5) kann man sie auch gesondert behandeln.

  • Das ist perfekt, ehrlich gesagt.


    Zielsetzung wäre für mich halt aktuelle Anwendungen mit einem Reaktionssystem, dass entweder die notwendige Flexibilität aufweist - oder eben nur Likes und Dislikes.


    Aber ich brauche keinen Bauchgefühlsimulator, für den ich Bewertungen verliere.


    //EDIT:

    Außerdem Ausgrauung ab - 5, Ausblendung ab -10. (Konfigurabel - in größeren Foren, kommt da oft schnell mehr zusammen) Die Semantik für automatische Sperren habe ich selbst. (Ich sperre Nutzer vorübergehend, wenn in einem kurzen Zeitraum eine hohe negative Betiragsbewertung zusammen kommt - damit kann ich auf manuelle Moderation von Spam, Werbung und Idioten fast vollständig verzichten und habe mehr als genug Zeit, die automatischen Sperren zu reviewen.)