Feedback zu Punkten / Reputation von Reaktionen

This page is an archive and was used for testing purposes. Please visit us at woltlab.com to learn more.

  • Lieber Marcel Werk noch immer möchte wir als Kunde verstehen wo es hackt. Vor allem erst recht wenn andere (vergleichbare (!?!)) Boards das können, warum ihr nicht? Warum wird uns ein halbgarer Fisch auf den Teller gelegt? Und das ist kein Angriff oder beleidigend. Ich werfe euch nichts vor, allerdings ist eure Informationspolitik gerade einfach schlecht.


    Mag ja sein das IHR zufrieden seit, eure Kunden sind es nicht. Und ihr entwickelt in dem Moment nicht für euch sondern für euren Kunden der teuer Geld bezahlt.


    Ich bitte um eine sachlich, nachvollziehbare Erklärung was da schief läuft und vor allem warum? Bekommen wir das hin?

  • Warum wird uns ein halbgarer Fisch auf den Teller gelegt? Und das ist kein Angriff oder beleidigend.

    Ich empfinde diese abwertende Phrase ehrlich gesagt sehr wohl als beleidigend. Zu einer sachlichen Diskussion trägt dies sicherlich nicht bei.


    Mag ja sein das IHR zufrieden seit, eure Kunden sind es nicht.

    Ich bin in der Tat davon überzeugt, dass der Großteil der Kunden mit dem neuen Reaktionssystem zufrieden sein wird. Die WoltLab Suite ist unsere Software und wir entscheiden, wie wir die Software weiter entwickeln. Natürlich versuchen wir die Software in eine Richtung zu entwickeln, dass wir einen möglichst großen Kundenkreis damit ansprechen. Der Wunsch auch den letzten Kunden zufrieden stellen zu wollen, ist aber unrealistisch, weil die Anforderungen und Wünsche einfach zu verschieden sind.


    Wir haben in den letzten 18 Jahren wiederholt unter Beweis gestellt, dass wir einen guten Riecher diesbezüglich haben. Viele größere Änderungen in den Jahren wurden anfangs ähnlich kritisch aufgenommen, haben die Software aber zu dem gemacht, was sie heute ist und somit maßgeblich zu ihrem Erfolg beigetragen.


    Ich bitte um eine sachlich, nachvollziehbare Erklärung was da schief läuft und vor allem warum? Bekommen wir das hin?

    Ich nehme an, das bezieht sich auf das Deaktivieren von Reaktionstypen? Beim Deaktivieren sollten Reaktionen komplett ausgeblendet werden. Das ist aber problematisch, wenn eine Reaktion bereits genutzt wurde (z.B. beim Reaktionen-Zähler oder beim Versuch die vergebene Reaktion zu ändern). Probier's einfach mal in der aktuellen Beta aus.

  • Ich nehme an, das bezieht sich auf das Deaktivieren von Reaktionstypen? Beim Deaktivieren sollten Reaktionen komplett ausgeblendet werden. Das ist aber problematisch, wenn eine Reaktion bereits genutzt wurde (z.B. beim Reaktionen-Zähler oder beim Versuch die vergebene Reaktion zu ändern). Probier's einfach mal in der aktuellen Beta aus.

    Richtig angenommen. Das es zu Fehlern kommt weiß ich. Wieso allerdings können eure Konkurrenten das abfangen ihr aber nicht?


    Ich empfinde diese abwertende Phrase ehrlich gesagt sehr wohl als beleidigend. Zu einer sachlichen Diskussion trägt dies sicherlich nicht bei.


    Reine interpretation. Es ist nicht beleidigend gemeint, wenn es so ankommt tut es mir leid.

    Edited once, last by LRDE: Ein Beitrag von LRDE mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Ein Beitrag der zeigt, warum eine sachliche Diskussion hier nicht möglich ist.

    Eine sachliche Diskussion ist auch dann nur möglich, wenn konstruktiv auf Argumente eingegangen wird. Bisher wurde aber hauptsächlich daran geklammert, dass man lieber alle bevormunden will, um sie vor ihrer Dummheit zu schützen - überspitzt ausgedrückt, aber genau das sagt das Argument, dass die meisten Administratoren ihr System "falsch" oder "unzureichend" konfigurieren würden und man daher lieber die Administratoren bevormundet und ihnen die Freiheit der Konfiguration nimmt. Für die genannten Spezialfälle ließe sich wie so oft im Leben ein Kompromiss oder eine bessere Umsetzung finden, diese hätte man sogar mit WSC 5.3 als Optimierung vermarkten können. Inzwischen ist marketingtechnisch allerdings ein Comeback der Bewertungen in kommenden Releases ausgeschlossen, wenn man sich nicht lächerlich machen will.


    Die Aussage, dass wir mit dem Reaktionssystem in seiner jetzigen Form zufrieden wären, ist nicht irgendein Marketing-Blabla sondern unsere ehrlich Meinung.

    Warum zögert ihr dann eine Gegendarstellung zum Reaktionssystem zeitnah zu veröffentlichen? Eine stillschweigende Änderung im bestehenden Thema werden wohl die wenigsten wahrnehmen. Alle, die das Thema bereits gelesen haben und die Diskussion hier nicht mitverfolgen (im eigentlich Forum wird eine Bekanntmachung ja strikt unterbunden), werden vermutlich weiterhin glauben, dass da ein sehr flexibles Reaktionssystem kommt ung ggf. darauf basierend eine Kaufentscheidung treffen; und genau da greift §434 BGB. Das erst nach den ersten Beschwerden von Kunden zu bestätigen oder deren Unmut darüber abzuwarten, dürfte euch finanziell doch spürbar schaden, da es das Vertrauen in den Hersteller zerstört und man sich hintergangen fühlen könnte. Was und wann und ob ihr etwas dazu sagt, ist allerdings eure freie Entscheidung.


    Nach dem man bei IPS nur mit +1 / -1 / 0 arbeitet, kann bei xF sogar verschiedene Wertungen angeben (+2, -3, etc.)...Hmmm..

    Das wird ein Bestandteil der Erweiterung sein. Werksseitig allerdings limitiert auf +-10 - was sich nach Wunsch aber natürlich auch ändern lässt, da es hierfür keinen technischen Grund gibt.


    Ich empfinde diese abwertende Phrase ehrlich gesagt sehr wohl als beleidigend. Zu einer sachlichen Diskussion trägt dies sicherlich nicht bei.

    Die persönliche Meinung wirst du aber wohl akzeptieren müssen. Man hätte es auch umformuliert a la "für mich unbrauchbar" öder Ähnliches darstellen können, ja; wäre aber dieselbe Aussage.


    Ich bin in der Tat davon überzeugt, dass der Großteil der Kunden mit dem neuen Reaktionssystem zufrieden sein wird.

    Ich bin gespannt, wie gut sich das verkauft und wie viele nachträgliche Rücktritte vom Kauf nach §434 BGB ihr haben werdet. Beides ist aber nicht mein Problem und mir daher reichlich egal.


    Natürlich versuchen wir die Software in eine Richtung zu entwickeln, dass wir einen möglichst großen Kundenkreis damit ansprechen. Der Wunsch auch den letzten Kunden zufrieden stellen zu wollen, ist aber unrealistisch, weil die Anforderungen und Wünsche einfach zu verschieden sind.

    Wäre auch blöd, wenn nicht, oder? Wenn man Software nur auf sich selbst zuschneiden würde, verkauft man sie eher nicht so oft und geht dann pleite.

    In diesem Fall war es aber bereits so umgesetzt, dass mehr Kunden zufrieden waren bzw. sein hätten können als aktuell. Das solltest du in diesem Zuge auch dazu sagen, wenn du eine objektive Darstellung anstrebst.


    Das ist aber problematisch, wenn eine Reaktion bereits genutzt wurde (z.B. beim Reaktionen-Zähler oder beim Versuch die vergebene Reaktion zu ändern).

    Solange die Reaktion nicht gelöscht wird, sollte sie auch weiter mitgezählt werden. Will ich eine Reaktion gänzlich entfernen, so tue ich das auch statt sie zu deaktivieren - mit dem Bewusstsein über den damit einhergehenden Datenverlust. Sie sollte entweder a) im Deaktivierten Zustand nicht mehr in den Zählungen (die bei den Inhalten direkt, nicht die numerischen Counter) angezeigt werden oder b) in den Bestandsdaten zwar angezeigt, aber für neue Reaktionen nicht genutzt werden können. Ich persönlich präferiere letzteres.

    Für Änderungen an vergebenen Reaktionen gibt es auch praktikable Lösungswege. Ihr könnt euch gerne nach dem finalen Release des WSC 5.2 eine Demo-Instanz mit der Reaktionserweiterung anfordern und euch davon überzeugen.

  • Zu xF und IPS:

    Ohne da mehr Details der Reaktionssysteme zu sehen, schätze ich spontan einfach mal, dass die das (genau wie WoltLab) einfach eingebaut hatten und (im Gegensatz zu WoltLab) drin gelassen haben, weil die es entweder nicht komplett durchdacht haben oder weil es ihnen egal ist, dass die Reaktionen durch die Bewertungen nicht optimal nutzbar sind. Also auch wenn xF und IPS Bewertungen eingebaut haben, muss das nicht zwingend "besser" sein.


    Gibt es bei denen denn Lösungen, die dafür sorgen, dass man durch die Bewertungen nicht beim Reagieren behindert / eingeschränkt wird? Kann man die Reaktionen frei anhand von der Reaktion auswählen oder wäre man gezwungen die Reaktion anhand von der Bewertung zu wählen?


    Wie immer das Extrembeispiel mit einem Todesfall. Könnte man mit einer ;( Reaktion, welche vom Admin als negativ eingestellt wurde, reagieren, ohne dem Beitrag / User negative Punkte zu geben oder könnte man dem Beitrag / User stattdessen sogar positive Punkte geben? Oder müsste man dafür dann mit einer positiven Reaktion ala :) oder ^^ auf den Todesfall reagieren? Oder, wenn man, in anderen Fällen, dem Beitrag / User keine positiven Punkte geben möchte. Könnte man die positiv eingestellten Reaktionen dann noch nutzen oder müsste man dann auf neutrale Reaktionen ausweichen?


    Und sind die Reaktionen bei der Vergabe als positiv / negativ gekennzeichnet, so dass die User wissen, was genau sie da machen, bevor sie es machen? Oder würde vielleicht sogar jemand mit ;( auf einen Todesfall reagieren, ohne zu wissen, dass er dem Beitrag / User damit negative Punkte gibt?


    Falls die alle Probleme zufriedenstellend gelöst haben, lasse ich mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen. Falls nicht, finde ich die Umsetzung von WoltLab im direkten Vergleich besser. Also bezogen auf die Bewertungen.


    Das Deaktivieren von Reaktionstypen war grundsätzlich vorgesehen, führt aber zu diversen konzeptionellen Problemen und verursacht in der aktuellen Beta einige Fehler, wenn Reaktionen deaktiviert wurden, die bereits von Nutzern genutzt wurden. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, die Möglichkeit zum Deaktivieren von Reaktionstypen nicht mehr anzubieten.

    Puh, das ist schade. Wird das Deaktivieren denn voraussichtlich mit 5.3 nachgerüstet? Also gibt es da Pläne? Oder sind das Probleme, die sich voraussichtlich auch mit 5.3 nicht beseitigen lassen werden?


    Es ist bei WoltLab ja gefühlt öfter so, dass die Deaktivierung erst mit späteren Version nachgerüstet wird. Zumindest habe ich manchmal den Eindruck. Aktuell wurde mit 5.2 ja z.B. die Deaktivierung für Boxen und für Medienanbieter nachgerüstet. Und ich meine, dass es in der Vergangenheit auch schon öfter vorkam, dass die Deaktivierung erst später hinzugefügt wurde. Deshalb fand ich es eigentlich nett, dass es bei den Reaktionen direkt mit drin war. Auch wenn ich es bei den Reaktionen wahrscheinlich eher selten bis gar nicht brauchen würde. Aber es kann durchaus vorteilhaft sein, wenn es möglich ist.

  • Zu xF und IPS:

    Ohne da mehr Details der Reaktionssysteme zu sehen, schätze ich spontan einfach mal, dass die das (genau wie WoltLab) einfach eingebaut hatten und (im Gegensatz zu WoltLab) drin gelassen haben, weil die es entweder nicht komplett durchdacht haben oder weil es ihnen egal ist, dass die Reaktionen durch die Bewertungen nicht optimal nutzbar sind. Also auch wenn xF und IPS Bewertungen eingebaut haben, muss das nicht zwingend "besser" sein.

    Ich wollte bewusst nur aufzeigen, was die anderen machen. Ich werde die Systeme bei allen dreien gleich nutzen.


    Bei IPS habe ich Zugang zu den Teamforen und kann dir sagen, dass man das nicht "einfach so eingebaut" hat... Das wurde auch recht lang diskutiert und war von Anfang an, wie es ist. Es gab auch hier Diskussionen über negative Bewertungen. Man hat sich dann entscheiden, dass eben nicht als "Default" zu nehmen, aber grundsätzlich zuzulassen. Kunden haben da nicht mitdiskutiert (ausser vielleicht per Ticket). Bei xF weiss ich es nicht.


    Gibt es bei denen denn Lösungen, die dafür sorgen, dass man durch die Bewertungen nicht beim Reagieren behindert / eingeschränkt wird? Kann man die Reaktionen frei anhand von der Reaktion auswählen oder wäre man gezwungen die Reaktion anhand von der Bewertung zu wählen?

    Nein, jede Reaktion hat fix "ihre Bewertung". Du kannst also ;(, dass der Admin als negativ sieht, als User nicht neutral nutzen. (bei allen nicht).

    Und sind die Reaktionen bei der Vergabe als positiv / negativ gekennzeichnet, so dass die User wissen, was genau sie da machen, bevor sie es machen? Oder würde vielleicht sogar jemand mit ;( auf einen Todesfall reagieren, ohne zu wissen, dass er dem Beitrag / User damit negative Punkte gibt?

    Ist jeweils nicht ersichtlich, wenn di es nicht manuell mitgibst... Bei mir sind alle neutral, bei den bewertenden schreibe ich selber +1 (und -1) bei der Reaktion mit rein. Aber von Haus aus ists nicht erkenntlich.

  • Ich akzeptiere die Entscheidung, dass es ein Reaktionssystem geben soll. Von mir aus auch ohne Bewertungen :)

    Aber ich hoffe, dass sich jemand dran macht, ein Like-System als Plugin rauszubringen (so wie es ja ein Freundeplugin gibt) und dafür eigene Datenbankeinträge (mit Import der aus dem bisherigen Likesystem) anlegt. Sollte sowas kommen, würde ich die bisherigen Like-Felder (DB) löschen/leeren und alles wäre gut.

  • Man kann es auch übertreiben. Lösch doch alles bis auf "Gefällt mir" und lade ein >Daumen nach oben< hoch (Google: thumbup svg) und schon hast du auch weiterhin Likes. Ob da jetzt steht "XYZ gefällt …" oder "XYZ hat mit >Daumen nach oben< reagiert" ist doch Latte, Hauptsache da ist ein Like im Beitrag und schon sind alle zufrieden.

    Besserwisser leben den absurden Versuch, durch die Abwertung anderer, ihren eigenen Wert zu steigern.

  • Man kann es auch übertreiben. Lösch doch alles bis auf "Gefällt mir" und lade ein >Daumen nach oben< hoch (Google: thumbup svg) und schon hast du auch weiterhin Likes. Ob da jetzt steht "XYZ gefällt …" oder "XYZ hat mit >Daumen nach oben< reagiert" ist doch Latte, Hauptsache da ist ein Like im Beitrag und schon sind alle zufrieden.

    Mir geht es darum, dass ich Likes habe und bei Bedarf die Reaktionen zusätzlich nutzen kann (was aber auf absehbare Zeit aus bei uns internen Gründen nicht erfolgen wird/kann).

  • Beides wird nicht gehen, ausser es schreibt einer eben ein Likesstem.


    Ich hab es so konfiguriert, dass Reaktionen neutral sind, es jedoch eine Art Reaktion "Dem User danke sagen (+1)" gibt, bei dem dann klar ist, dass man eben den Benutzer für den Beitrag belohnt.


    Was dann eben nicht geht ist, dass ich neutral mit "traurig" regaier, dem Benutzer aber dafür +1 geben will.

    IdR klappt das aber bei mir ganz gut.

  • Ich akzeptiere die Entscheidung, dass es ein Reaktionssystem geben soll. Von mir aus auch ohne Bewertungen :)

    Aber ich hoffe, dass sich jemand dran macht, ein Like-System als Plugin rauszubringen (so wie es ja ein Freundeplugin gibt) und dafür eigene Datenbankeinträge (mit Import der aus dem bisherigen Likesystem) anlegt. Sollte sowas kommen, würde ich die bisherigen Like-Felder (DB) löschen/leeren und alles wäre gut.

    Einfach nicht Updaten. Das Reaktionsplugin gibts auch als Plugin für WSC 3.x

  • Ein Beitrag der zeigt, warum eine sachliche Diskussion hier nicht möglich ist. Die Aussage, dass wir mit dem Reaktionssystem in seiner jetzigen Form zufrieden wären, ist nicht irgendein Marketing-Blabla sondern unsere ehrlich Meinung. Das hättest du respektvoll zur Kenntnis nehmen können und uns nicht Fanatismus vorwerfen müssen. Schade.

    Das würde ich wirklich gern tun, wenn ihr auch mal auf die Gegenargumente, die schon seit Wochen in sachlicher Form vorgebracht wurden eingehen würdet und vielleicht gar in Verknüpfung zu diesen darstellen würdet, warum dir ihr trotzdem sehr zufrieden seid - denn ich kann es eben nicht nachvollziehen. Es würde mir ein aktives Zukenntnisnehmen bereits genügen. Ich kenne euch eigentlich als ein Team, das sich Kundenkritik normal gerne und ausführlich annimmt, jedenfalls dann, wenn es sich um ein "großes", "umstrittenes" Thema handelt - natürlich könnt ihr nicht zu jedem Furz etwas sagen. Aber das kam nicht. Es wird hier seit Wochen dargelegt, was fehlt, was das verursacht, bessere Möglichkeiten aufgezeigt, klar gesagt, warum das Ganze ein Problem ist und von euch kommt dazu nichts. Ihr sagt erst dann was, wenn eurer Meinung nach die Diskussion nicht mehr zivilisiert ist, was irgendwo aber wirklich kein Wunder ist. Ich hab dir im anderen Thread auch gedankt, dass ihr das mit den Dislikes zu Daumen Runter eingeführt habt. Ich kann auch anders. Aber von euch kommt leider nichts. Wir können uns hier gegenseitig noch Monate über dasselbe streiten, aber was am Ende relevant ist, habt ihr die Kritik gelesen, was haltet ihr von der und warum kommt ihr dennoch zum Schluss, dass eure Lösung euch zufriedenstellt. Das macht ihr sonst auch - warum hier nicht? Das finde ich brutal Schade, weil ich es von euch anders gewöhnt bin.


    Vielleicht würden wir ja mehr verstehen, wenn wir verstehen würden, warum unsere Kritikpunkte für euch keine sind, sie euch egal sind oder warum sie eure Zufriedenheit nicht schmälern. Selbst ReeN hat gesagt, er hätte lieber das alte System. Und der dürfte doch sachlich gewesen sein.


    Auch wenn es dir anders erscheint, ich habe auch besseres zu tun, als mich hier ellenlang aufzuregen. Ich tue das nicht, weil es mir großen Spaß macht, sondern weil mich diese Änderung in den Grundfesten erschüttert.


    Natürlich versuchen wir die Software in eine Richtung zu entwickeln, dass wir einen möglichst großen Kundenkreis damit ansprechen.

    Das ist halt auch Öl ins Feuer. Ihr könntet problemlos einen größeren Kreis ansprechen, wenn ihr wie IPS und XF mehr Möglichkeiten anbietet. Ich halte es für Augenwischerei, dass eine beschränktere Funktion im Vergleich zu Konkurrenten zu mehr Kunden führt. Das ist schon rein logisch ausgeschlossen. im WBB kann man unsere Dinge nicht umsetzen, anderswo schon. Und es ist auch keine Sache, die nur wenige Kunden tangiert, daher gehe ich stark davon aus, dass der zufriedene Großteil hier kein so großer Großteil sein wird, wie ihr es vielleicht sonst gewohnt seid. (Und am meisten tut weh, dass es zuerst ging und so angekündigt wurde) Das ist so etwas, wo ich mir innerlich wünsche, dass ihr damit auf die Schnauze fallt, so bösartig das auch klingen mag - aber das ist es, mit dem man im Geschäftsleben eben sieht, was die Kunden wollen. Und wenn ihr am Ende doch den richtigen Riecher hattet für den Kundenkreis, den ihr ansprechen wollt (damit aber definitiv einen anderen verliert - was ich nicht nachvollziehen kann, warum man das möchte), dann ist es eben so. Ich werde es nicht unterstützen und zukünftig von der Software in größeren Umgebungen bedingt abraten, sofern man MysteryCodes Plugin nicht ebenfalls kaufen möchte.


    TheSonic

    Danke übrigens für die Mühe, die Konkurrenz hier genauer zu beleuchten.

  • Das würde ich wirklich gern tun, wenn ihr auch mal auf die Gegenargumente, die schon seit Wochen in sachlicher Form vorgebracht wurden eingehen würdet und vielleicht gar in Verknüpfung zu diesen darstellen würdet, warum dir ihr trotzdem sehr zufrieden seid - denn ich kann es eben nicht nachvollziehen.

    Alexander hatte mehrfach unseren Standpunkt erklärt. Dem ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen. Ich glaube auch nicht, dass wir argumentativ nun jeden von der neuen Lösung überzeugen können, der sich unbedingt das alte Likesystem zurück wünscht bzw. sich das Reaktionssystem anders vorgestellt hat. Dafür liegen die Meinungen bzw. Vorstellungen einfach zu weit auseinander.


    Das ist halt auch Öl ins Feuer. Ihr könntet problemlos einen größeren Kreis ansprechen, wenn ihr wie IPS und XF mehr Möglichkeiten anbietet. Ich halte es für Augenwischerei, dass eine beschränktere Funktion im Vergleich zu Konkurrenten zu mehr Kunden führt. Das ist schon rein logisch ausgeschlossen.

    Ob die Software mit mehr Funktionen nun immer zwangsläufig auch die bessere ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Es entspricht jedenfalls nicht unserer Design-Philosophie den Funktionsumfang immer weiter auszublähen. Deshalb gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Überarbeitungen, wo Funktionen vereinfacht oder gar entfernt wurden. Und das wird es auch sicherlich in Zukunft wieder geben.


    Und es ist auch keine Sache, die nur wenige Kunden tangiert, daher gehe ich stark davon aus, dass der zufriedene Großteil hier kein so großer Großteil sein wird, wie ihr es vielleicht sonst gewohnt seid.

    Im Rahmen von Kundenaufträgen, Support etc. haben wir über die Jahre weit mehr als 1000 Foren-Installation technisch betreut und haben deshalb einen relativ guten Kenntnisstand wie die Funktionen unserer Software im einzelnen genutzt bzw. eingesetzt werden. Für mich ist ehrlich gesagt nicht nachvollziehbar, warum man uns diesbezüglich immer wieder die Kompetenz absprechen will.

  • Ich glaube auch nicht, dass wir argumentativ nun jeden von der neuen Lösung überzeugen können, der sich unbedingt das alte Likesystem zurück wünscht bzw. sich das Reaktionssystem anders vorgestellt hat. Dafür liegen die Meinungen bzw. Vorstellungen einfach zu weit auseinander.

    Ja. Und zwar die von euch und die eurer Kunden. Die ursprünglich sehr interessante Änderung, und deutliche Erweiterung des bisherigen Like-Systems, wurde inzwischen völlig kaputtoptimiert, die vorhandenen Probleme wurden angesprochen und Alternativen dafür aufgezeigt. Für mich macht das alles den Eindruck, als hätte man sich da in etwas verrannt, das inzwischen auch selbst erkannt, aber möchte die neue Version trotz negativer Resonanz nicht gefährden. Aber was denkt ihr was da erst im Support-Forum los ist? Noch haben die meisten die Änderung überhaupt nicht mitbekommen.

  • Aber was denkt ihr was da erst im Support-Forum los ist?

    Die wirklich aktiven Nutzer des Support-Forums sind zum großen Teil auch hier im Forum aktiv gewesen. Von daher glaube ich nicht, dass dort wirklich etwas neues zu Tage kommen wird. Selbstverständlich werden wir das Feedback im Support-Forum und über unsere anderen "Kanäle" zu dieser Thematik aber genau auswerten und schauen, ob hier mit zukünftigen Versionen Änderungsbedarf besteht.


    Änderungen an den Kernfunktionen des Reaktionssystems sind im Rahmen der Beta von unserer Seite nicht mehr geplant.

  • Ich weiss nicht, woher du die Info nimmst... Aber ich bin mir schon sicher, dass Woltlab das weiss.... Es wurde ja schon gesagt, dass das Forum nicht unbedingt die Hauptquelle für solche Erhebungen ist. Ich habe es bei einer anderen Software auch nicht geglaubt, aber da läuft nachweislich viel über Support (Tickets, Telefon).


    Ich weiss es nicht, aber bei manchen Aussagen hier wundert mich echt, wo die Erhebungen her sind.

    Woltlab wird sicher nicht absichtlich selbstschädigend arbeiten, die werden den Überlich sicher haben, wie die anderen Hersteller bei sich auch... Und allen recht machen kann man es eh nie, irgendwer motzt immer.

    Und so viele, die bei jedem Update gehen wollen oder nicht updaten wollen, naja... Sind alle noch da :)

  • Aber genau deswegen wollen viele gar nicht erst updaten. Und somit fehlt euch die Resonanz.

    Dass hier einige Nutzer kritisch zum Reaktionsystem in seiner jetzigen Form eingestellt sind und angekündigt haben, dass Update nicht erwerben zu wollen, haben wir durchaus zur Kenntnis genommen. Die Ansicht, dass das nun für viele Kunden oder gar ein Großteil der Kunden gilt, teile ich ehrlich gesagt nicht. Ich bin fest davon überhaupt, dass ein Großteil der Kunden mit dem Reaktionssystem zufrieden sein und somit auch das Update erwerben wird. Und ich glaube, ich kann das nach 18 Jahren Erfahrung in diesem Bereich durchaus beurteilen.


    Das Feedback im Beta- bzw. Support-Forum ist nach unserer Erfahrung in dieser Hinsicht nicht sehr repräsentativ. Ich wiederhole mich ungern, aber viele Funktionsänderungen wurden in der Vergangenheit ähnlich kritisch aufgenommen. Hätten wir auf derartige anfängliche Kritik immer reagiert und Änderungen zurückgedreht, sähe die Software heute anders aus und würde vermutlich aus wirtschaftlichen Gründen gar nicht mehr existieren. Ich denke, der Erfolg hinter dem Produkt liegt zum großen Teil auch darin begründet, dass wir immer wieder den Mut hatten, die Software deutlich zu überarbeiten und Funktionen stark zu verändern bzw. sogar zu vereinfachen.