Posts by Marcel Werk

This page is an archive and was used for testing purposes. Please visit us at woltlab.com to learn more.

    Die Import-Funktion ist primär für den Import aus Drittsystemen sowie aus alten Burning Board-Versionen, die kein Update unterstützten, gedacht. Die Import-Funktion konzentriert sich auf den Import von Inhalten, die in den gängigen Foren-System üblicherweise enthalten sind. Spezielle Eigenheiten von einzelnen Foren-Systemen kann die Import-Funktion nicht berücksichtigen.


    Ein vollständiger 1:1 Import aus einer WoltLab Suite-Installation ist deshalb damit nur sehr umständlich umzusetzen und wäre in der Entwicklung nur sehr aufwendig umsetzbar. Beispielsweise muss der Import von Likes für jeden Like-Typ separat implementiert werden.


    Von unserer Seite ist somit keine Unterstützung für einen vollständigen 1:1 Import geplant.

    Eine spätere Änderung dürfte kaum möglich sein. Eine ähnliche Situation hatten wir damals bei der Umstellung vom Freunde-System auf das Follower-System. Aus bisherigen Freunden wurden gegenseitige Follower. Ältere Follower verbindet Freundschaft und neuere Follower lediglich Interesse. Das entstandene Durcheinander mussten Betreiber und Benutzer einfach hinnehmen. Und ich befürchte das wird hier auch wieder so laufen.

    Dislikes werden aktuell in "Daumen runter" Reaktionen umgewandelt. Denen kann man problemlos zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. via Plugin) wieder eine negative Wertung zuordnen. Ich sehe hier kein "Durcheinander".

    Puh, das ist schade. Wird das Deaktivieren denn voraussichtlich mit 5.3 nachgerüstet? Also gibt es da Pläne? Oder sind das Probleme, die sich voraussichtlich auch mit 5.3 nicht beseitigen lassen werden?


    Es ist bei WoltLab ja gefühlt öfter so, dass die Deaktivierung erst mit späteren Version nachgerüstet wird. Zumindest habe ich manchmal den Eindruck. Aktuell wurde mit 5.2 ja z.B. die Deaktivierung für Boxen und für Medienanbieter nachgerüstet. Und ich meine, dass es in der Vergangenheit auch schon öfter vorkam, dass die Deaktivierung erst später hinzugefügt wurde. Deshalb fand ich es eigentlich nett, dass es bei den Reaktionen direkt mit drin war. Auch wenn ich es bei den Reaktionen wahrscheinlich eher selten bis gar nicht brauchen würde. Aber es kann durchaus vorteilhaft sein, wenn es möglich ist.

    Kurzes Update dazu: Ein "echtes" Deaktivieren ist nicht geplant, da dies aus unserer Sicht an diversen Stellen zu einer sehr unschönen Usability führt. Stattdessen wird man das Vergeben von bestimmten Reaktionen deaktivieren können. Dadurch werden bestehende Reaktion weiterhin ganz normal angezeigt, aber die Reaktion kann nicht neu durch einen Nutzer vergeben werden. Die Funktion kommt voraussichtlich noch im Rahmen der Beta.


    Damit lassen sich aus unserer Sicht temporäre / saisonale Reaktionen gut umsetzen.

    Aber genau deswegen wollen viele gar nicht erst updaten. Und somit fehlt euch die Resonanz.

    Dass hier einige Nutzer kritisch zum Reaktionsystem in seiner jetzigen Form eingestellt sind und angekündigt haben, dass Update nicht erwerben zu wollen, haben wir durchaus zur Kenntnis genommen. Die Ansicht, dass das nun für viele Kunden oder gar ein Großteil der Kunden gilt, teile ich ehrlich gesagt nicht. Ich bin fest davon überhaupt, dass ein Großteil der Kunden mit dem Reaktionssystem zufrieden sein und somit auch das Update erwerben wird. Und ich glaube, ich kann das nach 18 Jahren Erfahrung in diesem Bereich durchaus beurteilen.


    Das Feedback im Beta- bzw. Support-Forum ist nach unserer Erfahrung in dieser Hinsicht nicht sehr repräsentativ. Ich wiederhole mich ungern, aber viele Funktionsänderungen wurden in der Vergangenheit ähnlich kritisch aufgenommen. Hätten wir auf derartige anfängliche Kritik immer reagiert und Änderungen zurückgedreht, sähe die Software heute anders aus und würde vermutlich aus wirtschaftlichen Gründen gar nicht mehr existieren. Ich denke, der Erfolg hinter dem Produkt liegt zum großen Teil auch darin begründet, dass wir immer wieder den Mut hatten, die Software deutlich zu überarbeiten und Funktionen stark zu verändern bzw. sogar zu vereinfachen.

    Aber was denkt ihr was da erst im Support-Forum los ist?

    Die wirklich aktiven Nutzer des Support-Forums sind zum großen Teil auch hier im Forum aktiv gewesen. Von daher glaube ich nicht, dass dort wirklich etwas neues zu Tage kommen wird. Selbstverständlich werden wir das Feedback im Support-Forum und über unsere anderen "Kanäle" zu dieser Thematik aber genau auswerten und schauen, ob hier mit zukünftigen Versionen Änderungsbedarf besteht.


    Änderungen an den Kernfunktionen des Reaktionssystems sind im Rahmen der Beta von unserer Seite nicht mehr geplant.

    Das würde ich wirklich gern tun, wenn ihr auch mal auf die Gegenargumente, die schon seit Wochen in sachlicher Form vorgebracht wurden eingehen würdet und vielleicht gar in Verknüpfung zu diesen darstellen würdet, warum dir ihr trotzdem sehr zufrieden seid - denn ich kann es eben nicht nachvollziehen.

    Alexander hatte mehrfach unseren Standpunkt erklärt. Dem ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen. Ich glaube auch nicht, dass wir argumentativ nun jeden von der neuen Lösung überzeugen können, der sich unbedingt das alte Likesystem zurück wünscht bzw. sich das Reaktionssystem anders vorgestellt hat. Dafür liegen die Meinungen bzw. Vorstellungen einfach zu weit auseinander.


    Das ist halt auch Öl ins Feuer. Ihr könntet problemlos einen größeren Kreis ansprechen, wenn ihr wie IPS und XF mehr Möglichkeiten anbietet. Ich halte es für Augenwischerei, dass eine beschränktere Funktion im Vergleich zu Konkurrenten zu mehr Kunden führt. Das ist schon rein logisch ausgeschlossen.

    Ob die Software mit mehr Funktionen nun immer zwangsläufig auch die bessere ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Es entspricht jedenfalls nicht unserer Design-Philosophie den Funktionsumfang immer weiter auszublähen. Deshalb gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Überarbeitungen, wo Funktionen vereinfacht oder gar entfernt wurden. Und das wird es auch sicherlich in Zukunft wieder geben.


    Und es ist auch keine Sache, die nur wenige Kunden tangiert, daher gehe ich stark davon aus, dass der zufriedene Großteil hier kein so großer Großteil sein wird, wie ihr es vielleicht sonst gewohnt seid.

    Im Rahmen von Kundenaufträgen, Support etc. haben wir über die Jahre weit mehr als 1000 Foren-Installation technisch betreut und haben deshalb einen relativ guten Kenntnisstand wie die Funktionen unserer Software im einzelnen genutzt bzw. eingesetzt werden. Für mich ist ehrlich gesagt nicht nachvollziehbar, warum man uns diesbezüglich immer wieder die Kompetenz absprechen will.

    Warum wird uns ein halbgarer Fisch auf den Teller gelegt? Und das ist kein Angriff oder beleidigend.

    Ich empfinde diese abwertende Phrase ehrlich gesagt sehr wohl als beleidigend. Zu einer sachlichen Diskussion trägt dies sicherlich nicht bei.


    Mag ja sein das IHR zufrieden seit, eure Kunden sind es nicht.

    Ich bin in der Tat davon überzeugt, dass der Großteil der Kunden mit dem neuen Reaktionssystem zufrieden sein wird. Die WoltLab Suite ist unsere Software und wir entscheiden, wie wir die Software weiter entwickeln. Natürlich versuchen wir die Software in eine Richtung zu entwickeln, dass wir einen möglichst großen Kundenkreis damit ansprechen. Der Wunsch auch den letzten Kunden zufrieden stellen zu wollen, ist aber unrealistisch, weil die Anforderungen und Wünsche einfach zu verschieden sind.


    Wir haben in den letzten 18 Jahren wiederholt unter Beweis gestellt, dass wir einen guten Riecher diesbezüglich haben. Viele größere Änderungen in den Jahren wurden anfangs ähnlich kritisch aufgenommen, haben die Software aber zu dem gemacht, was sie heute ist und somit maßgeblich zu ihrem Erfolg beigetragen.


    Ich bitte um eine sachlich, nachvollziehbare Erklärung was da schief läuft und vor allem warum? Bekommen wir das hin?

    Ich nehme an, das bezieht sich auf das Deaktivieren von Reaktionstypen? Beim Deaktivieren sollten Reaktionen komplett ausgeblendet werden. Das ist aber problematisch, wenn eine Reaktion bereits genutzt wurde (z.B. beim Reaktionen-Zähler oder beim Versuch die vergebene Reaktion zu ändern). Probier's einfach mal in der aktuellen Beta aus.

    Bei diesem Fanatismus, daran festzuhalten, trotz weiterer Zusammenstreichungen bleibt in mir nur Fassungslosigkeit über.

    Ein Beitrag der zeigt, warum eine sachliche Diskussion hier nicht möglich ist. Die Aussage, dass wir mit dem Reaktionssystem in seiner jetzigen Form zufrieden wären, ist nicht irgendein Marketing-Blabla sondern unsere ehrlich Meinung. Das hättest du respektvoll zur Kenntnis nehmen können und uns nicht Fanatismus vorwerfen müssen. Schade.

    Dislikes werden nun beim Import (wie auch beim normalen Update) als "Daumen runter"-Reaktion übernommen. Diese Reaktion wird dazu automatisch während des Importvorgangs angelegt, falls sie nicht bereits vorhanden ist. Anschließend kann man als Betreiber die Reaktion falls gewünscht anpassen bzw. auch löschen.

    Das Deaktivieren von Reaktionstypen war grundsätzlich vorgesehen, führt aber zu diversen konzeptionellen Problemen und verursacht in der aktuellen Beta einige Fehler, wenn Reaktionen deaktiviert wurden, die bereits von Nutzern genutzt wurden. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, die Möglichkeit zum Deaktivieren von Reaktionstypen nicht mehr anzubieten.

    Hallo,


    wir finden die Vorschläge grundsätzlich gut. Da wir aber bereits in der Beta sind wären uns die notwendigen Umbauten zu umfangreich für Version 5.2. Eine Umsetzung mit 5.3 wäre aber denkbar. Magst du das Thema in communitywoltlab.com Forum übertragen?

    Das alte Like-System wird es nicht zur Auswahl geben. Es wäre aus technischer Sicht sehr aufwendig hier "zweigleisig" zu fahren. Das ist für uns keine Option.


    Da sich die Reaktionen aber komplett individuell anpassen lassen, ist es auch möglich mit einem simplen "Daumen hoch"/"Daumen runter" (2 Reaktionen) zu fahren, was sich dann relativ ähnlich zum alten Like-System verhalten würde.